Image alt

UCB Deutschland

UCB ist ein weltweit tätiges biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Erforschung und Entwicklung von innovativer Medizin und Behandlungsmöglichkeiten in den Bereichen Zentrales Nervensystem, Immun- und Entzündungserkrankungen sowie der Osteologie widmet, um Menschen mit schweren Krankheiten eine bessere Lebensqualität zu ermöglichen. Das Ziel von UCB ist es, jetzt und in Zukunft einen Mehrwert für Patientinnen und Patienten zu schaffen, sodass UCB auf einen nachhaltigen Geschäftsansatz setzt, dem das Wohlergehen seiner Belegschaft und der Umwelt sehr am Herzen liegt. UCB beschäftigt weltweit mehr als 8.300 Menschen in rund 40 Ländern.

Branche

Pharmazeutische Industrie

Standort

Monheim am Rhein

Einführungszeitpunkt

Dezember 2020

Verantwortliche

Sandra Seiwert, Talent Partner G2M Central Europe

Wieso, weshalb, warum?

Wir sind auf KidsCircle gestoßen, als Anfang Dezember 2020 die Schließung der Kitas und Grundschulen beschlossen wurde. Aus dem ersten Lockdown haben wir gelernt, dass dies für Kolleg*innen mit kleinen Kindern eine schwierige Situation werden würde. Die Vereinbarkeit von Job und Familie ist uns als Arbeitgeber immer wichtig gewesen und das Angebot von KidsCircle kam da zum richtigen Zeitpunkt, um die Eltern kurzfristig zu entlasten.

Für welche Problemstellungen bietet sich die digitale Kinderbetreuung als Lösungsbaustein an?

Zum einen wenn es planbar kurzzeitig Bedarf an Betreuung gibt und man diesen qualitativ hochwertig und nicht über “Netflix” oder reinen Medienkonsum abdecken möchte. Aber auch akuter Bedarf - wenn z.B. ein wichtiges Gespräch ansteht, das nicht geschoben werden kann. Und nicht zuletzt auch wenn das Kind das Bedürfnis hat, mal nicht wie immer nur mit Mama, Papa oder dem Geschwisterkind zu spielen und neue Impulse zu bekommen… Mein eigener Sohn hat z.B. Zaubertricks gelernt und diese begeistert der Familie vorgeführt. Von uns hätte er das sicherlich nicht gelernt :-)

In welchen Fällen nutzen Ihre Mitarbeitenden diese innovative Form der Kinderbetreuung?

Häufig, wenn planbar kritische Meetings oder Workshops anstehen, die sich schlecht verschieben lassen. Es gibt aber auch Kinder, die sich über KidsCircle mit Freund*innen aus der Kita verabreden und gemeinsam dort dann über eine oder zwei Stunden betreut werden.

Über welche Kanäle haben Sie das Angebot an die Mitarbeitenden kommuniziert?

Über unseren monatlichen HR Newsletter. Des Weiteren ist die Angebotsinformation in unserem Intranet hinterlegt.

Wie beurteilen Sie den zeitlichen Aufwand der Einführung?

Der Zeitaufwand war tatsächlich minimal. Vom Zeitpunkt des Erstkontakts bis Einführung vergingen knapp zehn Tage - die Einführung selbst erfolgte sehr pragmatisch und schnell; wir haben noch am Tage der Bestellung den Code zur Registrierung bekommen. Es war auch schön zu sehen, wie agil KidsCircle auf Kundenwünsche reagiert. Innerhalb weniger Tage gab es ein Dashboard zur Nutzung und die Information zur Durchführung der Versteuerung des geldwerten Vorteils.

Das sagen Mitarbeitende

“Meine älteste Tochter (wird bald 6 Jahre alt) ist begeistert von der online Betreuung, so dass wir nach der Testphase auch weiter regelmäßig privat das Angebot von KidsCircle nutzen. Mittlerweile verabredet sie sich auch mit Freunden, um gemeinsam eine Stunde zu besuchen. Gerade das „Mal- und Bastelzimmer“ und das „Tanz- und Bewegungszimmer“ stehen hoch im Kurs. Die Betreuung empfinde ich als sehr abwechslungsreich und liebevoll. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass eine Stunde online Betreuung meiner Tochter so viel Spaß bringt und sie zudem noch viele neue Dinge kennenlernt (wie z.B. was eine Collage ist und wie man sie anfertigt). Für mich ist dies eine gute Hilfe in der Corona-Zeit und für meine Tochter eine willkommene Abwechslung.”

N. Chadoulis

“Unsere Tochter war zunächst etwas skeptisch. Sie war es nicht gewöhnt, sich mit Menschen über einen Computer zu unterhalten und gemeinsame Aktivitäten durchzuführen. Diese Unsicherheit war jedoch schnell verflogen. Heute freut sie sich schon sehr darauf. Dieses Angebot ist für uns ein weiterer Baustein im Betreuungsportfolio. Es erhöht die Flexibilität und reduziert das schlechte Gefühl, immer auf Netflix und Co. zurückgreifen zu müssen.“

M. Hartmann